Alarmierungskürzel

Wenn Sie gerne wissen möchten was die einzelnen Kürzel bei den Einsätzen bedeuten, dann sind Sie hier richtig!
Wir möchten Ihnen einen Überblick darüber geben, was die Kürzel bedeuten und was dahinter steht.


Kürzel

Problem

Beispiel

AUSN_
Ausnahmezustand, Einsatzgebiete erweitert Unwetter
DRZF
Droht zu fallen Umgestürzter Baum auf Haus, Auto, oder Straße
FEU
Feuer Brennendes Gebäude
FEUBMA
Feuer, Brandmeldeanlage Feueralarm, ausgelöst durch eine Brandmelderanlage
FEUK
Feuer, klein Brennender Papiercontainer, oder brennendes Auto
FEUTU
Feuer in einem Tunnel Brennender LKW im Elbtunnel
FEUY
Feuer, Menschenleben in Gefahr Personen in einem brennenden Gebäude
KMF
Kampfmittelfund Blindgänger, die z.B. in einer Baustelle gefunden wurden
NIL
Nicht in Liste z.B. Brandwache
NOTF
Notfall Eine erkrankte Person
PKL
Person eingeklemmt Verkehrsunfall
THE
Technische Hilfe, Explosionsgefahr Beschädigte Gasleitung
THK
Technische Hilfe, klein PKW im Wasser
THLKW
Technische Hilfe am LKW Verunglückter LKW
THX
Technische Hilfe, Gefahrenstoffe Auslaufender Chemiecontainer
THY
Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr Eingeklemmte Personen in Auto
THWA
Technische Hilfe auf dem Wasser Boot mit Motorschaden
THWAY
Technische Hilfe auf dem Wasser, Menschenleben in Gefahr Boot gekentert, Personen im Wasser
TIER
Tier in Notlage Katze auf einem Baum
TV
Tür verschlossen Herd angeschaltet und ausgeschlossen
WASSER
Große Menge Wasser Vollgelaufener Keller, oder überflutete Straße

2017


Mitglied werden!

Du suchst ein neues Hobby?
Eine neue Herausforderung?
Dann komm zu uns! Mehr Infos findest Du auch auf der Seite der Feuerwehr Hamburg unter:
Feuerwehr Hamburg | Nachwuchs