Ausrüstung


AusrüstungJedes aktive Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr besitzt seine persönliche Schutzausrüstung. Die Schutzausrüstung besteht aus Helm, Jacke, Hose, Stiefel, Feuerwehrsicherheitsgurt und Handschuhen. Am Feuerwehrsicherheitsgurt befindet sich ein Feuerwehrbeil, Fangösen und ein Sicherheitsseil mit Karabinerhaken. Zusätzlich gehören zur Schutzausrüstung der Atemschutzgeräteträger noch eine Flammschutzhaube und eine Atemschutzmaske.

Alle Teile der persönlichen Schutzausrüstung hängen bzw. liegen griffbereit in den Spinden in der Wache. Jedes aktive Feuerwehrmitglied hat einen mit dem eigenen Namen versehenen Spind, damit jeder im Einsatzfall schnell an seine Ausrüstung kommt und sich zügig umziehen kann. Einige Feuerwehrleute haben ihre Einsatzhose bereits mit über die Stiefelschafte gestülpten Hosenbeinen direkt an den Stiefeln. So können Stiefel und Hose gleichzeitig angezogen werden.

Die Atemschutzgeräteträger rüsten sich während der Anfahrt zur Einsatzstelle in der Mannschaftskabine des Löschfahrzeugs noch zusätzlich mit der Atemschutzflasche aus. Jede Atemschutzflasche enthält einen Luftvorrat für etwa 30 Minuten.


In der nachfolgenden Bildergalerie können Sie sich die oben beschriebene Schutzausrüstung ansehen.


 


Technik


Mitglied werden!

Du suchst ein neues Hobby?
Eine neue Herausforderung?
Dann komm zu uns! Mehr Infos findest Du auch auf der Seite der Feuerwehr Hamburg unter:
Feuerwehr Hamburg | Nachwuchs


Nächster Dienstabend

Sep 24 So

Tag der offenen Tür

09:00 - 18:00 Uhr
Verantwortlich: Wehrführung